Health Post

Aktuelle Situation

Seit 2015 organisieren wir für die Bewohner des Dorfes Pelmang sowie die umliegende Bergregion jährlich ein Health Camp. Während dieser Gesundheitstage erhalten durchschnittlich 700 Patienten durch Ärzte und Apotheker grundlegende medizinische Untersuchung und Behandlung. Die Organisation und Durchführung der Health Camps geben wir mehr und mehr in die Hände der Dorfbewohner von Pelmang, welche dieses Projekt stets mit viel Engagement und Stolz umsetzen. Fast das ganze Dorf ist beteiligt: Unterbringung und Bewirtung der Ärzte und aller Helfer, Vorbereitung der Örtlichkeit rund um die Primary School, ein Zelt für Imbiss, Rast und Ruhe für die mit bis zu zwei drei Stunden per Fußmarsch aus den umliegenden Dörfern Bung, Sotang, Cheskam kommenden Besucher, Registration und Aufruf der Patienten. Wir vom Görlitz Pelmang e.V. organisieren die Gesundheitstage mit erfahrenen nepalesischen Projektmanagern im Vorfeld sowie während der Camps vor Ort. Wir finanzieren Personal und Material sowie ggf. notwendige Spezialbehandlungen (z.B. Transport nach und OP in Kathmandu). Einen weiteren Schwerpunkt unserer Health Camps bildet die Schulung der Dorfbewohner zu Themen wie richtigem Zähneputzen, hygienischem Verhalten und gynäkologischen Sachverhalten.

 

Gewinn durch einen Health Post

Ein personell permanent besetzter und materiell ausgestatteter Health Post (Gesundheitsposten) ist für die Bewohner von Pelmang und der umliegenden Dörfer ein wichtiger Anlaufpunkt zur Versorgung alltäglicher Verletzungen und Unfälle als auch akuter und chronischer Krankheiten. Werdende und gewordene Mütter und ihre Babys können prä- und postnatal begleitet werden. Unnötige Komplikationen können vermieden werden. Darüber hinaus soll sich sukzessive u.a. mit Schulungen der Dorfbewohner ein Zentrum zur Bildung eines gesundheitsbewussten und hygienischen Verhaltens entwickeln. 

Der Bau der Health Post ist bereits geplant und genehmigt und kann alsbald beginnen.

  • Wir vom Görlitz Pelmang e.V. finanzieren den Bau und die Ausstattung des Health Post.
  • Die Dorfgemeinschaft beteiligt sich finanziell im Rahmen ihrer Möglichkeit.
  • Die Dorfbewohner führen die Bauarbeiten selbst aus und verwenden vorwiegend örtlich vorhandene Materialien.
  • Der Health Post wird durch einen staatlich examinierten Health Assistant außer samstags täglich besetzt sein.
  • Die Eröffnung ist im Rahmen unserer vorerst letzten Gesundheitstage Ende März 2018 geplant.

Der Health Post umfasst

  • 2 Behandlungsräume
  • 1 befestigte Toilette
  • 1 gesicherten Trinkwasserzugang
  • 1 staatlich ausgebildeter und finanzierter Health Assistant, der außer samstags täglich anwesend ist  
  • Grundausstattung an medizinischem Gerät, Hilfsmitteln und Medikamenten